Königin-Bannwaben-Tasche DNM, verzinkt, für 2 Rähmchen

Artikel-Nr.: 00253

Auf Lager

32,90
Versandgewicht: 1,375 kg
Preisvergünstigungen

Im Sommer halten sich 80% der Varroamilben in der Brut auf, wo sie praktisch nicht bekämpft werden können. Daher müssen die Völker brutfrei gemacht werden. Als Hilfsgerät wird eine Art „grosser Käfig" für die Königin verwendet, die Bannwabe.

Anfang Juli, auch wenn noch Tracht ist, wird die Königin gesucht und auf die Bannwabe eingesperrt. Als Bannwabe kann eine ausgediente leere Brutwabe verwendet werden. Diese wird beidseitig in der Bannwabengitter verschlossen. Die Königin legt nun noch während gut zwei Wochen Eier, danach sind alle Brutzellen gefüllt und die Eiablage wird eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt kann bei Bedarf auch die Königin ausgewechselt werden.

Der Honigraum kann bis Mitte Juli weiter belassen werden, danach erfolgt das Abräumen im gewohnten zeitlichen Rhythmus. Nach 21 Tagen wird die Bannwabe entfernt und alle Waben mit Oxalsäure besprüht oder mit Oxuvar beträufelt. Nach der Behandlung wird die Königin dem Volk zurückgegeben. Da nun alle Varroamilben auf den Bienen sitzen, können mit dieser Methode 90-95% der Milben vernichtet werden. Die Bannwabe, welche mit sehr vielen Varroamilben gefüllt ist, kann nun im Dampfwachsschmelzer eingeschmolzen werden.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Versandgewicht: 1,56 kg
Ersatzdochte für Liebig-Dispenser
7,50 / Packung(en)
Versandgewicht: 0,084 kg
Oxalsäure, technisch kristallin, 500 g
6,40 (1 kg = 12,80 €)
Versandgewicht: 0,643 kg
Versandgewicht: 0,01 kg

Diese Kategorie durchsuchen: Varroabehandlung